Ergänzungsfutter für Pferde

Prüfung / Online Redaktion

Ob zur Stärkung des Immunsystems, zur Unterstützung der Gelenkgesundheit oder zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit, der gezielte Einsatz von Ergänzungsfuttermitteln kann vielfältige positive Effekte auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Pferden haben. Alles rund ums Thema Ergänzungsfutter für Pferde erfahren Sie hier.

Was versteht man unter Ergänzungsfutter für Pferde?

Ergänzungsfutter für Pferde sind Nahrungsergänzungsmittel, die dazu dienen, die Ernährung der Pferde zu vervollständigen und auszugleichen. Es handelt sich dabei um spezielle Futterzusätze, die bestimmte Nährstoffe, Vitamine, Mineralien oder Spurenelemente enthalten, die im normalen Futter möglicherweise nicht in ausreichenden Mengen vorhanden sind.

Die Verwendung von Ergänzungsfutter ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Pferde aufgrund von spezifischen Bedürfnissen, Krankheiten, Leistungserwartungen oder Haltungsbedingungen einen erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen haben, der durch das Basisfutter nicht gedeckt werden kann.

Was ist der Unterschied zwischen Ergänzungsfutter und Hauptfutter?

Während Hauptfutter wie Heu, Silage oder Gras die Basis der Pferdeernährung bildet und die grundlegenden Nährstoffe liefert, konzentriert sich Ergänzungsfutter auf die Bereitstellung spezifischer Nährstoffe, die das Hauptfutter nicht oder nicht in ausreichender Menge liefert. Das Hauptfutter dient somit der Deckung des Grundbedarfs, während Ergänzungsfutter dazu beiträgt, Defizite auszugleichen und den individuellen Bedarf jedes Pferdes zu erfüllen.

Welchen Nutzen hat Ergänzungsfutter für Pferde?

Ergänzungsfutter spielt eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Pferde. Es kann dazu beitragen, Mängel und Ungleichgewichte in der Ernährung zu korrigieren und somit diverse Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Einige der wichtigsten Vorteile von Ergänzungsfutter umfassen:

  • Vitamine und Mineralien im Ergänzungsfutter können das Immunsystem stärken und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten erhöhen.
  • Spezielle Nährstoffzusätze können die Gesundheit von Gelenken, Sehnen und Muskulatur unterstützen und beispielsweise der Entwicklung von Arthrose vorbeugen.
  • Probiotika und spezielle Faserstoffe im Ergänzungsfutter können die Darmgesundheit fördern und Verdauungsstörungen vorbeugen.
  • Biotin, Zink und andere Nährstoffe können zu einer verbesserten Hufqualität und einem glänzenden Fell beitragen.

Wie kann es die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Pferde unterstützen?

Neben der Vermeidung von Mangelerscheinungen kann Ergänzungsfutter auch dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit der Pferde zu steigern. Pferde mit erhöhtem Energie Bedarf, wie Sport- oder Zuchtpferde, können von energiereichen Ergänzungsfuttermitteln profitieren, die dazu beitragen, die Ausdauer und Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

Des Weiteren kann Ergänzungsfutter den Stoffwechsel optimieren und die Regeneration nach Krankheiten oder Verletzungen unterstützen, indem es essentielle Aminosäuren, Fettsäuren und Antioxidantien liefert, die zur Zellreparatur und -erneuerung benötigt werden.

Anwendungsgebiete von Ergänzungsfutter

In welchen spezifischen Situationen und Lebensphasen ist die Zufütterung von Ergänzungsfutter besonders sinnvoll?

Die Gabe von Ergänzungsfutter kann in zahlreichen Situationen und Lebensphasen von Pferden sinnvoll sein. Hier einige Beispiele:

  • Jungpferde im Wachstum haben einen erhöhten Bedarf an bestimmten Nährstoffen, um eine gesunde Entwicklung von Knochen und Organen zu gewährleisten.
  • Stuten haben während der Trächtigkeit und Laktation einen erhöhten Energie- und Nährstoffbedarf, der durch Ergänzungsfutter gedeckt werden kann.
  • Sport- und Arbeitspferde haben aufgrund ihrer erhöhten körperlichen Aktivität einen höheren Energie-, Protein- und Mineralstoffbedarf.
  • Ältere Pferde haben oft einen spezifischen Bedarf an Nährstoffen und können daher von Ergänzungsfuttern profitieren, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.
  • Bei bestimmten Krankheiten oder nach Operationen kann die gezielte Zufütterung von Nährstoffen den Heilungsprozess unterstützen.
  • Zeiten des Stresses oder Umstellungen können den Bedarf an bestimmten Nährstoffen erhöhen.

Kann Ergänzungsfutter vorbeugend eingesetzt werden?

Ergänzungsfutter kann definitiv vorbeugend eingesetzt werden. Eine ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel zur Erhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Pferden. Durch den gezielten Einsatz von Ergänzungsfuttern können Mangelerscheinungen vermieden werden, bevor sie auftreten. Das ist besonders wichtig in Phasen erhöhter Belastung oder Stress, in denen das Risiko für Gesundheitsprobleme steigen kann. Prophylaktische Nährstoffzufuhr kann dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, den Stoffwechsel zu optimieren und das Wohlbefinden des Pferdes zu fördern.

Wie lange und in welcher Dosierung sollten Pferde ein Ergänzungsfutter erhalten?

Die Dauer und Dosierung der Zufütterung von Ergänzungsfutter hängen stark von den individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Pferdes sowie dem spezifischen Produkt ab. Im Allgemeinen sollten die Empfehlungen des Herstellers befolgt werden, wobei auch der Rat eines Tierarztes oder eines Ernährungsexperten für Pferde sehr wertvoll sein kann, um die optimale Menge und Dauer der Fütterung zu bestimmen.

Manche Pferde benötigen nur kurzzeitig Ergänzungsfutter, zum Beispiel während einer Genesungsphase oder eines intensiven Trainingszyklus, während andere Pferde dauerhaft von einer Nährstoffergänzung profitieren können, etwa im Alter oder bei chronischen Erkrankungen.

Sind dauerhafte Zufütterungen von Ergänzungsfutter bedenklich?

Dauerhafte Zufütterungen sind nicht generell bedenklich, solange das Ergänzungsfutter richtig dosiert ist und die Gesamtaufnahme aller Nährstoffe ausgewogen bleibt. Ein Übermaß an bestimmten Nährstoffen kann jedoch zu Gesundheitsproblemen führen. Daher ist es wichtig, die Zusammensetzung des gesamten Futters, einschließlich des Ergänzungsfutters, zu berücksichtigen und regelmäßig den Nährstoffstatus des Pferdes zu überprüfen.

Unterschiedliche Ergänzungsfuttermittel und ihre Anwendung

Welche verschiedenen Arten von Ergänzungsfuttermitteln sind erhältlich und welche sind für mein Pferd geeignet?

Es gibt eine Vielzahl von Ergänzungsfuttermitteln, die jeweils auf unterschiedliche Bedürfnisse abgestimmt sind:

  • Mineralfutter ist reich an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen und kann einen Mangel ausgleichen, der durch das Basisfutter nicht abgedeckt wird.
  • Energiefutter bietet eine hohe Energiedichte und ist besonders für Pferde geeignet, die hohe Leistungen erbringen müssen.
  • Eiweißfutter ist proteinreich und unterstützt den Muskelaufbau und -erhalt.
  • Verdauungshilfen können Probiotika, Präbiotika oder Enzyme enthalten, die die Darmgesundheit unterstützen.
  • Spezialprodukte sind für spezielle Bedürfnisse konzipiert, wie beispielsweise Hufgesundheit, Fellpflege oder Gelenkschutz.

Die Auswahl des passenden Ergänzungsfutters hängt von den individuellen Bedürfnissen, der Lebensphase und dem Gesundheitszustand des Pferdes ab und sollte in Absprache mit einem Tierarzt oder Pferdeernährungsberater erfolgen.

Muss das Mineralfutter bei der Gabe von Ergänzungsfuttermitteln abgesetzt werden?

Nicht unbedingt. Wenn ein Pferd jedoch bereits ein ausgewogenes Mineralfutter erhält, muss bei der Zugabe von weiteren Ergänzungsfuttermitteln darauf geachtet werden, dass es nicht zu einer Überdosierung von Mineralien und Spurenelementen kommt. Es ist also entscheidend, die Gesamtzufuhr an Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen im Blick zu behalten und bei Bedarf die Mengen anzupassen.

Wie wählt man das passende Ergänzungsfuttermittel aus, und wann setze ich welches Mittel ein?

Die Auswahl des passenden Ergänzungsfuttermittels sollte auf einer gründlichen Bewertung der Bedürfnisse des Pferdes basieren. Folgende Schritte können bei der Auswahl helfen:

  • Bestimmen Sie den Nährstoffbedarf Ihres Pferdes, basierend auf Alter, Gesundheitszustand, Aktivitätsniveau und Lebensphase.
  • Analysieren Sie das Basisfutter und bestehende Ergänzungsfutter, um mögliche Defizite oder Überschüsse zu identifizieren.
  • Vergleichen Sie verschiedene Produkte hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, Dosierung und Preis-Leistung.
  • Ziehen Sie einen Tierarzt oder Ernährungsberater zu Rate, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Welches Mittel eingesetzt wird, hängt von den spezifischen Bedürfnissen und Mängeln des Pferdes ab. Bei einem Mangel an bestimmten Mineralien oder Vitaminen wäre ein Mineralfutter angebracht, während bei Verdauungsproblemen ein Produkt mit Verdauungshilfen sinnvoll sein kann.

Überlegungen und Vorsichtsmaßnahmen bei der Fütterung von Ergänzungsfutter

Welche Überlegungen und Vorsichtsmaßnahmen sind bei der Fütterung von Ergänzungsfutter wichtig?

Bei der Fütterung von Ergänzungsfutter ist es wichtig, mehrere Faktoren zu berücksichtigen:

  • Jedes Pferd hat individuelle Bedürfnisse, die je nach Alter, Rasse, Gesundheitszustand, Aktivitätsniveau und Lebensphase variieren können.
  • Eine Bewertung des Hauptfutters kann helfen, mögliche Defizite oder Überschüsse an Nährstoffen zu identifizieren.
  • Die gleichzeitige Verabreichung verschiedener Ergänzungsfuttermittel kann zu einer Überdosierung bestimmter Nährstoffe führen.
  • Die Bedürfnisse eines Pferdes können sich im Laufe der Zeit ändern, daher ist eine regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Fütterung wichtig.

Wie kann eine Überfütterung und die damit verbundenen Risiken vermieden werden?

Um Überfütterung und deren Risiken zu vermeiden, sollten Sie als Pferdehalter:

  • Genau dosieren und sich strikt an die Fütterungsempfehlungen des Herstellers halten.
  • Die Nährstoffzufuhr überwachen, um eine Überdosierung zu vermeiden.
  • Regelmäßig den Gesundheitszustand und den Ernährungszustand Ihres Pferdes überprüfen.
  • Bei Unsicherheiten sollten Sie einen Tierarzt oder Pferdeernährungsberater konsultieren.

Gibt es konkrete Fütterungsempfehlungen und Dosierungsrichtlinien für Ergänzungsfutter?

Die meisten Hersteller von Ergänzungsfuttermitteln geben klare Fütterungsempfehlungen und Dosierungsrichtlinien an, die auf dem Etikett des Produkts zu finden sind. Diese Richtlinien basieren in der Regel auf dem Gewicht, dem Alter und dem Aktivitätsniveau des Pferdes und bieten eine sichere Ausgangsbasis für die Supplementierung.

Dennoch kann es sinnvoll sein, diese Empfehlungen durch eine individuelle Beratung mit einem Tierarzt oder einem Ernährungsexperten anzupassen, besonders wenn das Pferd gesundheitliche Probleme hat oder bereits andere Ergänzungsfuttermittel oder Medikamente erhält.

Kauf und Auswahl von Ergänzungsfutter

Wo kann ich qualitativ hochwertiges und geeignetes Ergänzungsfutter für Pferde kaufen?

Qualitativ hochwertiges Ergänzungsfutter für Pferde ist an verschiedenen Orten erhältlich, je nach Vorlieben und Bedürfnissen des Pferdehalters:

  • Fachgeschäfte für Tierbedarf und Reitsport
  • Online-Shops
  • Tierärzte und Pferdeernährungsberater
  • Herstellerwebsiten

Es ist wichtig, beim Kauf von Ergänzungsfutter auf Qualität und Seriosität des Anbieters zu achten und im Zweifelsfall Produktbewertungen und -rezensionen zu Rate zu ziehen.

Welche Marken und Anbieter von Ergänzungsfutter sind besonders zuverlässig und empfehlenswert?

Es gibt viele renommierte Marken und Anbieter von Ergänzungsfutter für Pferde, und die Präferenz kann je nach individuellen Bedürfnissen und Erfahrungen variieren. Einige allgemein anerkannte und zuverlässige Marken sind:

  • Equine America ist bekannt für seine breite Palette von Nahrungsergänzungsmitteln, die sich auf verschiedene Aspekte der Pferdegesundheit konzentrieren.
  • NAF (Natural Animal Feeds) bietet eine Vielfalt an Ergänzungsfuttermitteln, die natürliche Zutaten verwenden.
  • Dodson & Horrell ist spezialisiert auf ergänzende Futtermittel, die verschiedene Aspekte der Pferdegesundheit und -leistung unterstützen.
  • Horse1 hat sich in der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen und wissenschaftlich fundierten Ergänzungsfuttermitteln etabliert.

Bevor Sie ein Produkt auswählen, sollten Sie die Bedürfnisse Ihres Pferdes sorgfältig überprüfen und im Zweifelsfall einen Tierarzt oder einen Pferdeernährungsberater um Rat fragen. Produktbewertungen und -rezensionen können auch bei der Auswahl eines geeigneten und zuverlässigen Produkts helfen.

Fazit:

Ergänzungsfutter ist ein wichtiges Mittel zur Unterstützung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Pferden. Es gibt eine Vielzahl von ergänzenden Nahrungsmitteln, die auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind, von der Verdauungshilfe bis zur Hufpflege. Die Wahl des richtigen Ergänzungsfutters sollte individuell erfolgen und kann durch tierärztliche oder fachkundige Beratung unterstützt werden. Qualitativ hochwertige Produkte, die den besonderen Bedürfnissen und dem Gesundheitszustand des Pferdes entsprechen, sind entscheidend. Ergänzungsfutter sollte nicht eine ausgewogene Ernährung ersetzen, sondern spezifische Bedürfnisse ergänzen und gesundheitliche Probleme ansprechen. Eine bedarfsgerechte Fütterung, einschließlich des richtigen Ergänzungsfutters, trägt dazu bei, das Pferd gesund, zufrieden und leistungsfähig zu halten.

 

Qualitätsprüfung

Experte

Dr. med. vet. Volker Moser, studierte an der Veterinär-Universität Wien und schrieb seine Dissertation auf dem Gebiet Molekularmedizin (Tumorgenetik). Seit 1997 arbeitet Dr. Moser als selbstständiger Tierarzt im Bereich der Kleintiermedizin, Wiederkäuer- und Pferdemedizin. Zahlreiche Fort- und Zusatzausbildungen und seine ständige Mitarbeit in diversen Kleintierkliniken und -praxen runden seine jahrelange Berufspraxis ab. Dr. Moser engagiert sich seit 1998 in der ÖTK und VÖK und ist seit 2021 Generalsekretär bei UEVP (Union of European Veterinary Practitioners). Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher und klinischer Publikationen in Fachzeitschriften.
Zuletzt geändert: Mai 7, 2024

Weitere Beiträge:

Ausgewählte Tierärzt:innen:

Finde jetzt passende Tierärzt:innen in Deiner Nähe:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner